Fairer Wettbewerb

IN DIESEM ABSCHNITT:

    Wir glauben an einen fairen, freien und offenen Wettbewerb. Wir gewinnen unsere Wettbewerbsvorteile durch die Qualität unserer Produkte und nicht durch unmoralische oder ungesetzliche Geschäftspraktiken. 

    Jedes Land, in dem wir tätig sind, hat Gesetze, die die Beziehungen zu unseren Wettbewerbern, Lieferanten, Vertriebshändlern und Kunden regeln. Während diese Vorgaben variieren, haben alle Gesetze zum fairen Wettbewerb (auch als Kartell-, Monopol- oder Wettbewerbsgesetze bezeichnet) im Allgemeinen dasselbe Ziel: sicherzustellen, dass die Märkte effizient funktionieren, indem sie wettbewerbsfähige Preise, Auswahl für die Kunden und Innovationen hervorbringen.

    Branchentreffen

    Die Treffen von Branchen- und Handelsverbänden dienen legitimen und sinnvollen Zwecken. Jedoch sind diese Treffen auch mit Risiken verbunden, weil sie Wettbewerber zusammenführen, die Fragen von gemeinsamem Interesse diskutieren und dabei potenziell die Grenze des Zulässigen überschreiten können. Selbst Witze über unangemessene Themen wie Marketing- und Preisstrategien könnten fehlinterpretiert und gemeldet werden. 

    Falls das Gespräch auf irgendeine Art von wettbewerbsfeindlichem Verhalten kommt, sollten Sie sich weigern, das Thema zu diskutieren, das Gespräch umgehend verlassen und der Rechtsabteilung melden, was passiert ist.

    • Sie dürfen nie mit unseren Wettbewerbern über irgendeinen Aspekt unserer Preissetzung, Verkaufsmengen, Kunden oder Vertriebsgebiete sprechen oder ihnen diesbezügliche Signale geben. Dies gilt selbst für beiläufige Gespräche.
    • Diskutieren Sie keine Boykotte von Kunden, Lieferanten oder Wettbewerbern.
    • Verabreden Sie keine Abstimmung von Geboten mit einem Wettbewerber. Vereinbaren Sie nicht mit einem Kunden oder Wettbewerber, mit anderen Unternehmen keine Geschäfte zu tätigen.
    • Wenden Sie sich an die Rechtsabteilung, falls Sie Fragen oder Bedenken über Verstöße gegen Wettbewerbsgesetze haben.

    Weitere Informationen zu unseren einschlägigen Richtlinien